Wo es mich wohl hinführen mag?

Es hat sich viel getan 2015. Anfang des Jahres ins neue Atelier im Schloß übersiedelt. Zuerst wehmütig den Meierhof verlassen, doch im Schloß ist eine Heizung, die ich ja im Meierhof nicht hatte….unbezahlbar. Gerade in den Wintermonaten habe ich mehr Zeit zu malen, im Sommer kommt ja das Mosaik dazu.

Nominierung zum Kitz Award und das Certificate of Excellance erhalten.

Einladung für eine Ausstellung in einer namhaften Galerie Deutschlands. Ja,es macht sich bezahlt, bis in die Nacht zu malen und man muss an sich selber glauben. All die Rückmeldungen bei Ausstellungen, sowohl positiv als auch negativ. Manchmal zweifelt man an sich. Aber was wäre ein Künstler, der keine Kritik verträgt 😉 Vielleicht ist es gerade das was mich vorantreibt. Je höher die Hürde um so spannender………..

Mit Galerien selber habe ich mich nicht so beschäftigt, denn der Kunstmarkt ist ja schon fast mit der Mafia zu vergleichen. Galerien machen natürlich nichts umsonst, sie verdienen an den Bildern mit. Dem Künstler selber bleibt meist nicht so viel. Doch muss ich mir die Frage stellen „Was will ich?“ Mein nächstes Ziel ist ja auch auf einer Kunstmesse vertreten zu sein und ohne Galerie hat man da fast keine Chance. Na dann mal sehen 😉

Ständig die Frage was ist Kunst und ist das Kunst was ich mache?Ja, es ist Kunst was ich mache. Kunst kennt keinen Geschmack. Kunst kann schön und hässlich sein. Es liegt immer im Auge des Betrachters. Meine Bilder erstaunen mich jedes Mal aufs Neue. Ich entdecke immer neues in meinen Bildern und meine Bilder haben das gewisse Etwas. All das wird mir auch von meinen Kunstfreunden bestätigt…und der Galeriescout hat mich ja nun gefunden. Bis morgen muss ich mich nun entscheiden, welche Bilder ich zur Ausstellung schicke, denn morgen kommt die Spedition die Bilder abholen. 5 darf ich ausstellen. Was sollen fünf Bilder über mich aussagen?

Natürlich brauch ich auch noch eine Präsentationsmappe – hab gestern damit begonnen. Hoffentlich haben die Copyshops zwischen den Feiertagen geöffnet, da hab ich mir ja wieder mal mit allem Zeit gelassen, der Jänner war ja so weit weg. Der 8.Jänner ist schon sehr nah, da ist Ausstellungseröffnung 🙂 das neue Jahr fängt ja schon vielversprechend an. Wo es mich wohl hinführen mag?

27.12.2015

Zuerst Amsterdam und dann..

Momentan weiß ich wirklich nicht was ich zuerst malen soll. Mein Kopf geht über voller Inspirationen. Also zuerst mal die Häuser und Boote von Amsterdam, dann die Bäume während der Autofahrt und dann Herbstgräser und natürlich Katzen.

Die Ausstellung in Deutschland rückt auch näher, ich bin  schon sehr aufgeregt was da auf mich zukommt 🙂

Oder sollte ich doch morgen gleich auch mit den Bäumen beginnen…………..

IMG_20151219_160725 IMG_18861 IMG_20151214_132917

Weihnachtsfeier

Gestern hatten wir unsere jährliche Weihnachtsfeier vom OÖ Künstlerbund. Es war wieder sehr nett mitt allen Künstlerkollegen/innen aus den verschiedensten Sparten zu plaudern und sich auszutauschen.

Natürlich will ich den Verein auch unterstützen und kaufte 6 Lose und ….. trara….es gewannen 5 davon. Hier meine Preise

2 Radierungen von Obmann Dr. Hans-Peter Stecher, Das Buch Raum Klang Bild von Mag.Josef Linschinger, eine Fotografie von Gerda Geretschläger und eine Charakterpuppe von Elfriede Poferl …..was für ein Glück 🙂Weihnachtsfeier Cornelia Hauch 4 Weihnachtsfeier Cornelia Hauch Weihnachtsfeier Cornelia Hauch1 Weihnachtsfeier Cornelia Hauch 3

Bieten sie auch Malkurse an?

…werde ich in letzter Zeit immer öfter gefragt. Natürlich ehrt es mich, das andere Malbegeisterte mir über die Schulter schauen möchten. Leider habe ich momentan keine Zeit dazu. Auftragsarbeiten warten, dann brauche ich noch einige Bilder für kommende Ausstellungen und auch Mosaikarbeiten, die ich schon seit dem Frühjahr auf die lange Bank schiebe, müssen jetzt im Winter gemacht werden, Unter anderem einige Windlichter, zwei Vogelhäuschen und zwei Nachttische und natürlich für den Sommer wieder einige Steine.

Wenn der Tag mal 48 Stunden hat, vielleicht…..

Amsterdam 1 Atelier 10.12.2015 Cornelia Hauch