Das Leben hängt an einem seidenen Faden

Jetzt muss ich mich aber sputen und wieder mal ein paar Nachtschichten einlegen. Momentan gehts wirklich rund und ich komme mit dem malen kaum nach. Neben den Verkäufen stehen einige Auftragsarbeiten an und auch meine Mosaikarbeiten warten. Ich muss zwei Nachttkästchen verkleiden und Windlichter bekleben. Naja, ich will ja mal nicht jammern ,-)

Nun geht auch mein Bild „Schmetterlingsflügel“ auf die Reise, das ich einst in Gedanken an meine Lieblingskollegin gemalt habe

Abstrakt Bild Acryl Schmetterlinge 1 Cornelia Hauch

Wer Schmetterlinge weinen hört, kann ihre Tränen schmecken und kann der Schmetterlinge Pein oft an sich selbst entdecken.

Wer Schmetterlingen Flügel bricht, der bricht auch Menschenherzen, ein Menschenherz ist zart wie Glas, damit darf niemand scherzen.

Wer Schmetterlinge weinen hört, der hört oft böse Sachen, doch wenn der Liebste sie umarmt, dann hört er sie auch lachen.

Gott sei Dank gehts allen wieder gut 🙂 ja, das Leben hängt an einem seidenen Faden, darum sollten wir wirklich jeden Tag so leben als wäre es der letzte. Leider gelingt es einem nicht immer und man lässt sich von vielen Dingen runterziehen. Also Vorsatz für dieses Jahr – Geniessen – Geniessen – Geniessen und LEBEN

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.