In Zukunft lass ich es bleiben

Gewissenhaft wie ich bin, versuche ich immer das umzusetzen was gewünscht wird. Meine Bilder sind halt nicht so farbenfroh und das wird mir auch immer wieder von manchen vor die Füsse geworfen. Wir hängen uns doch kein dunkles Bild hin. Na klar, wenn die Depressivität schon vorangeschritten ist, brauchts natürlich Farbtheraphie, Ach hellt ein oranges, gelbes, rotes  Bild doch die Stimmung  auf. Anstatt einfach meinem Stil treu zu bleiben, bilde ich mir wieder ein, ein rotes Bild zu malen um auch solche Menschen, die nur nach Farben gehen zufrieden zu stellen. Die Rosen die ich von meinem Mann zum Valentinstag bekam hatten so ein irrsinnig schönes Rot und das wollte ich auf die Leinwand bringen. Naja…das Rot der Rosen und dann das Rot auf Leinwand………….ich hasse es mit Farben zu malen, die mir auf der Leinwand zur Zeit nicht gefallen….dementsprechend ist auch das Bild zu bewerten. Ich verschwende jeden Tag wertvolle Zeit mit diesem Bild, um zwanghaft etwas zu malen, das andere von mir fordern. Ich sag euch was, ihr könnt mich mal. Seht euch meine Bilder an oder nicht. Kauft eins oder lasst es bleiben. Ich bleibe meiner Linie und meinem Stil in Zukunft treu. Ich male das was mir gefällt und meine Bilder suchen sich die Menschen und die Menschen suchen und finden meine Bilder. Und dann freue ich mich, wenn das Bild zu einem Menschen kommt, der es auch verdient hat, weil er in dem Bild das selbe erkennt wie ich, nicht nur rot, gelb, grün oder orange sondern KUNST.

Hier die Entstehung von „Rosenrot“ das Rot der Valentinstagsrosen

Atelier 18.02.20162 Atelier 21.02.2016 1Cornelia Hauch Atelier 21.02.2016 2Cornelia Hauch Atelier 21.02.2016 13Cornelia Hauch Ausschnitt 3Ausschnitt 1

Rosenrot Cornelia HauchAtelier 16.02.2016IMG_20160224_185145Atelier 29.02.2016Morgen wird es fertig 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.