Die Hauch`sche Welt ist grandios

…..ich mag alles was sie macht

….ist ja auch ein fabelhaftes Bild

….Cornelia Hauch ist eine der interessantesten KünstlerInnen unserer Zeit!

Das waren heute die Kommentare unter einem Bild von mir, das ein Facebookfreund geteilt hat. Ich solchen Momenten, wo ich diese Post´s lese, denke ich mir momentan „WOW“ bei manchen Menschen kommen meine Bilder, meine Kunst genau so an, wie ich es mir erträume. Es spornt mächtig an, motiviert mich weiter zu machen. Als Künstlerin bekomme ich ja gerne Feedback. Es kann auch negative Kritik sein, damit muss man umgehen können. Es kann nicht jedem alles gefallen. Jedoch muss die Kritik konstruktiv sein. Lästige Gemeinheiten kann sich jeder sparen und ignoriere ich auch.

Ich selber finde meine „Dächer von Graz“ auch sehr anziehend. Habe lange überlegt, wie ich diese inpirierenden Ausblicke hoch oben vom Uhrturm, die ich fotografisch festhielt, auf einem Bild auf abstrakte ART umsetzen könnte. Dann kam mir die Idee, mich diesmal auf die Dächer zu konzentrieren  und nicht auf die Häuser im allgemeinen.

Nun, Dächer sind in der Regel rot. Ich dachte, wie sieht das aus, auf einem Bild rote Dächer, das hat ja gar nichts, ist so normal, jeder malt doch rote Dächer. Somit entschlos ich mich schwarze Dächer zu malen – schwarze Seele, ihr wisst ja 🙂 Nur schwarz – weiß wollte ich aber auch nicht, und so kam blau dazu und natürlich die Mischungen aus all diesen Farben… und natürlich mein obligatorisches gold.

Ich finde auch, das sie mir sehr gut gelungen sind. Zwei Bilder einer Triologie sind fertig – Tataaaa „Ãœber den Dächern von Graz“ je 80 x 80cmAtelier 29.5.2017 Abstrakte Kunst über den Dächern Cornelia Hauch4 Abstrakte Kunst über den Dächern Cornelia Hauch IMG_8587

Merken

2 Gedanken zu “Die Hauch`sche Welt ist grandios

    • Liebe Frau Hielscher, nein die haben keine Bedeutung. Ich gestalte den Untergrund in diesem Fall in den Farben schwarz,blau, gold, weiß indem ich die Häuser grob ins Bild setze. Im nachhinein arbeite ich die Häuser und Dächer fein herraus. Zum Schluss folgen die Fenster dort, wo vom Untergrund Farben oder Segmente durchscheinen und ich mich spontan entschliesse, dort ein Fenster zu setzen,weil ich dort ein Fenster sehe, welche Farbe dort auch gerade sein mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.