Weniger Präsenz auf fb und instagram

Nun meine aktuelle Ausstellung wird morgen gehängt. Alle Bilder sind im Auto verstaut. Die meisten vorher noch gefirnisst, dafür bleibt ja nie Zeit 😉 Gott sei Dank  war es schön draussen. Habe 4 Dosen versprüht. Ein toller Zeitungsartikel heute..

Nach dem aufhängen der Bilder werde ich mich sofort ans malen machen. Ich habe tolle Ideen im Kopf, die umgesetzt werden wollen. Kann es kaum erwarten. Die neuen Werke zeige ich aber nicht im Entstehungsprozess. Im Gegenteil. Ich male zuerst mindestens 15 Bilder in der selben Serie. Erst wenn die Bilder auf Leinen so sind, wie sie jetzt in meinem Kopf vorhanden sind, werde ich sie veröffentlichen. Ich hoffe ich kann es erwarten 🙂

Hat doch fb und instagram die Wirkung sich immer zeigen zu müssen. Ich möchte mich ehrlich gesagt davon  nicht mehr unter Druck setzen lassen, nur um immer neue Bilder posten zu können. Ich lasse mich jetzt mal voll auf meine Kunst ein, ohne etwas nach draussen zu lassen – top secret ;-))) werde mich einigeln und pantschen und mantschen bis ich zufrieden bin.

In der Zwischenzeit werde ich weniger präsent sein, und wenn, dann auch mit alten Werken.

Also bis in den Herbst schätze ich, werde ich schon brauchen. Also dann – frohes Schaffen – bis demnächst 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.